Drehschluss! - SCHLOSS EINSTEIN ist abgedreht

Nach insgesamt 99 Drehtagen ist die 21. Staffel SCHLOSS EINSTEIN abgedreht.
Viele Abschiedstränen sind geflossen und nun heißt es warten...
Warten auf das nächste Jahr.
Und auf die neuen SCHLOSS EINSTEIN-Folgen bei Kika.

Falls ihr euch noch an unsere Drehstartmeldung erinnern könnt, wisst ihr ja, was euch in der neuen Staffel erwartet. Falls ihr es wieder vergessen habt, hier nochmal die Zusammenfassung:

Das neue Schuljahr auf SCHLOSS EINSTEIN steckt auch dieses Mal voller spannender Herausforderungen. Stress mit den Eltern, Angst vor schlechten Noten, Probleme mit den besten Freunden und die erste Liebe – all das sind Themen, mit denen sich die EINSTEINER herumschlagen müssen.

Das digitale Zeitalter macht sich EINSTEIN bemerkbar. Wird Jannis endlich Schülersprecher? Kasimir aus der Neunten entwickelt sich zum Mädchenschwarm und entpuppt sich zudem noch als heimlicher Pferdeflüsterer. Der coole Sprücheklopfer Orkan hingegen stiftet mit seinen Plänen neuen Tumult an der Schule. Auch in der Chefetage stehen Veränderungen an. Direktor Dr. Michael Berger bekommt einen Posten als Oberschulrat angeboten. Wer wird nun sein Nachfolger? Die EINSTEINER planen ein besonderes Abschiedsgeschenk für ihren Direktor. Wiebke Schiller ist die neue Internatsleiterin, da Frau Rottbach ihre wohlverdiente Rente antritt. Doch bald erträgt sie den Ruhestand nicht mehr.

Die 26 neuen Folgen werden 2018 ausgestrahlt.

Bereits seit 1998 laufen die Folgen um den Schulalltag und das Leben im Internat „Schloss Einstein“. Mit der 21. Staffel im insgesamt 20. Produktionsjahr feiert die am längsten laufende deutsche Kinderserie, die seit nahezu zwei Jahrzehnten immer neue Generationen junger Fernsehzuschauer begeistert, gleich mehrere Jubiläen.

Drucken E-Mail

HAPPY BIRTHDAY MAX BRAUN

Wir gratulieren Maximilian Braun alias Lennard Pracht zum 21. Geburtstag!

Bleib so verrückt, begeisternd und herzlich wie du bist und lass dich feiern!
Alles Gute!

 

Drucken E-Mail

BUNDESLIGA BASKETBALLPROFIS am Set von SCHLOSS EINSTEIN

SPORT FREI! Mit diesen Worten beginnt in der Turnhalle des Königin-Luise-Gymnasiums in Erfurt normalerweise der Sportunterricht.
Doch heute hieß es stattdessen: "ACHTUNG- WIR MACHEN DREHFERTIG!"

Der sportliche Dreh für die 21. Staffel von SCHLOSS EINSTEIN wurde heute durch ein besonderes Highlight geprägt: den Gastauftritt der Basketball-Erstligaspieler "Oettinger Rockets". Die Profibasketballspieler Andreas Obst, Dino Dizdarevic und Filip Stanic, die gestern erst in Hessen mit 96:71 gegen die Gießen 46ers gewannen, freuten sich, heute einmal vor der Filmkamera ein paar Körbe zu werfen. Als es dann noch darum ging, entsetzte Gesichter oder freudige Jubelschreie zu mimen, war der Spaß vorprogrammiert.

Nicht nur unsere Regisseurin Julia Peters und ihr Regieassistent Jörner Hartung freuten sich über ein Foto mit den Rockets. Zum heutigen Pressetermin mit Produzentin Jana Gutsch und Redakteurin Nicole Schneider gab es viele spannende Fotos und Berichte, über die wir euch gerne auf dem Laufenden halten.

Wir können gespannt sein auf die Folge, in der zum finalen Showdown der beliebten Kinderserie SCHLOSS EINSTEIN auch die Basketball-Bundesliga-Spieler aus Gotha einmal mehr ihr Können unter Beweis stellen.

Drucken E-Mail

Neuer Bericht vom SWE-Blog über die Dreharbeiten bei SCHLOSS EINSTEIN

Vor einiger Zeit berichtete Frau Roeder-Eckert von den Stadtwerken Erfurt über einen neuen SCHLOSS EINSTEIN-Drehort - das Eiscafé "Flamingo" im egapark Erfurt.
Dabei bekam sie nicht nur einen Einblick in die Aufgaben unserses Schauspielcoachs Heike Thiem-Schneider (SWE-Blog berichtete am 21.09.2017), sondern durfte auch den besonders beliebten Kinderbetreuer Steffen Stibbe interviewen.

Was sie über seine Rolle bei SCHLOSS EINSTEIN herausgefunden hat und welche weiteren spannenden Beobachtungen sie bei den Dreharbeiten am Set von SCHLOSS EINSTEIN machen konnte, erfahrt ihr hier!



Steffen Stibbe und die aktuellen Darsteller freuen sich über die ehemalige EINSTEINER, die das Set immr mal wieder gerne besuchen kommen. (siehe: Interview mit Helene und Noah)

Drucken E-Mail